Schlagwort-Archive: Smokey Eyes

Schminktipp Smokey Eyes

Damit es mal ein wenig Abwechslung gibt, dachte ich mir, ich stelle mal ein Schminktipp Video zur Verfügung.
Dieser Video erklärt, wie man am besten Smokey Eyes hinbekommt und wie man im Allgemeinen mit Kosmetik umzugehen hat. Meiner Freundin hat dieses Video sehr geholfen, ich hoffe euch auch?

Persönliche Empfehlung: Der Onlineshop Nawelko24 mit Effekt-Kosmetik mit Wüstenpflanzen by Dr Juchheim.

Dieser Beitrag wurde Ihnen präsentiert von Lr4You Kosmetik

Schminktipps zu den Augen

Dem Schminken der Augen sollte in der Kosmetik große Bedeutung zugemessen werden. Mit strahlendem Make-up, welches die natürliche Schönheit der eigenen Augenfarbe hervorhebt, kann Frau so manchen Mann betören. Denn laut Umfragen schauen eine hohe Prozentzahl der Männer bei den Frauen zuerst in die Augen.

Damit Ihre Augen noch besser wirken, könnten Sie einige unserer Schminktipps für die Augen anwenden: Um die Augen beim Make Up auch zu pflegen und dafür zu sorgen, dass das spätere Augen-Make-up besser und vor allem länger hält, sollte man einen Tupfer Augengel oder Augencreme zuvor auf die Augen auftragen.

Wer gerötete Lider hat kann das Make-up auf der gesamten Augenpartie hauchdünn grundieren. Bei geschwollenen Augenlidern empfiehlt es sich, einen Esslöffel, welcher zuvor gekühlt worden ist, auf die beiden Augen zu legen. Der gleiche Trick soll übrigens auch bei Tränensäcken funktionieren. Bei letzterem sollte man auch darauf achten, das Augen-Make-up nur am oberen Lid aufzutragen und das untere Auge schminkfrei zu belassen. Dies hat den Effekt, dass andere mehr auf das obere Augenlid gucken und so die Tränensäcke weniger wahrnehmen.

Jetzt wird der Kajalstift oder der Eyeliner aufgetragen. Dabei arbeitet man sich vom inneren bis zum äußeren Augenwinkel vor und achtet dabei darauf, diesen nimmer dicht am Wimpernansatz aufzutragen. Damit das Ganze dann noch natürlicher wirkt, kann man den Lidstrich mit den Fingern vorsichtig noch etwas verwischen. Beim Auftragen des Lidschattens empfehlen Schminkexperten, diesen nur zart und nicht in überheblicher großer Menge aufzutragen, da das sonst zu künstlich wirken könnte.

Zu Beginn sollte man so wenig Lidschatten wie möglich verwenden und gegebenenfalls nochmals eine zweite Partie auftragen. Wer jetzt noch etwas Puder über das geschminkte Auge gibt, erhält eine Garantie dafür, dass die Farbe und Leuchtkraft des Lidschattens noch länger anhält.

Bei den Wimpern kann man zusätzlich noch von einer Wimpernzange Gebrauch machen und mit dieser die Wimpern nach oben biegen. Nun wird die Wimperntusche aufgetragen. Bei Bedarf kann man die Wimpern mit diesem zwei Mal tuschen.

Zwischen diesen beiden Malen sollte man aber eine Pause einlegen, damit die bereits aufgetragene Tusche erstmal trocknen kann. Damit an den Wimpern keine Klümpchen entstehen oder die Wimpern durch die Tusche zusammenkleben, kann man vor dem zweiten Auftragen die Wimpern ausbürsten.